ABC ÖL WASSER – Schiff gegen Schleuse Kleinostheim geprallt


Einsatznummer: 2024-118
Datum und Uhrzeit: 1. Juni 2024, 12:50 Uhr
Alarmierungsart: Gruppe, Trupp, Zug
Einsatzart: ABC ÖL WASSER
Einheiten und Fahrzeuge: ELW, HLF 1, HLF 2, RW, V-LKW, GW-Mess, MTW, V-PKW, RTB 2, MZB
Weitere Kräfte: Feuerwehr Goldbach, Feuerwehr Karlstein, Feuerwehr Kleinostheim, Kreisbrandinspektion, Wasserschutzpolizei


Einsatzbericht:

Am Samstag, den 1. Juni 2024, wurde die Freiwillige Feuerwehr Stockstadt um 12:50 Uhr zur Schleuse Kleinostheim an den Main alarmiert. Kurz zuvor hatte ein von Aschaffenburg kommender Schubverband bei der Einfahrt in die Schleuse die Kaimauer berührt und wurde dabei beschädigt. Aus einem ca. 50 cm großen Riss oberhalb der Wasseroberfläche traten nach ersten Schätzungen mehrere hundert Liter Betriebsstoffe aus und gelangten so in den Main.

Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter Dirk Ohler (stv. Kommandant FF Stockstadt) wurden die Feuerwehren Karlstein, Kleinostheim und Goldbach hinzualarmiert, um die weitere Ausbreitung des Öls zu verhindern. So wurde von Feuerwehrkräften das Leck provisorisch geschlossen und mit Hilfe von Booten wurden Ölsperren an der Schleusenkammer eingebracht, sodass die größte Menge an Betriebsstoffen in der Schleusenkammer gehalten werden konnte. Weiterhin brachten die Feuerwehrleute Ölsperren rund um den beschädigten Schubverband in den Main aus, um auch eine Ausbreitung des Ölfilms an der Schleuse vorbei zu verhindern.

Parallel wurden in einem weiteren Einsatzabschnitt rund 350 Liter Betriebsmittel aus dem Tank des Schubverbandes in zwei Behälter abgepumpt, um einen Austritt in den Main definitiv zu verhindern.
Zudem erkundete die Feuerwehr Karlstein mittels einer Unterwasserdrohne, ob der Schubverband weitere Beschädigungen unterhalb der Wasserlinie aufweist.
Eine Fachfirma wurde damit beauftragt, die größere Menge Betriebsstoffe aus der Schleusenkammer zu beseitigen.

Für die Dauer des Einsatzes war die Durchfahrt durch die Schleuse für den Schiffsverkehr nicht möglich. Die Kreisbrandmeister Max Asmar, Oliver Jäger und Christoph Ostheimer unterstützen vor Ort. Ebenfalls an der Einsatzstelle waren Vertreter der Wasserschutzpolizei und des Wasser- und Schifffahrtsamtes sowie des Landratsamtes als untere Naturschutzbehörde.

Die Feuerwehr Stockstadt war mit 10 Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften vor Ort. Gegen 23 Uhr war der Einsatz beendet.

(Auszug aus dem Bericht der Kreisbrandinspektion Aschaffenburg)

Tage,
Stunden und
Minuten

Bayerisches Feuerwehrfest

59. traditionelles Kartoffelbraten

19.-21. August 2023
auf dem Dorfplatz Stockstadt

Tage
Stunden
Minuten

Action-Day

für Jugendliche ab 12 Jahren

Samstag, 27. April ab 10 Uhr
Feuerwehrgerätehaus Stockstadt