Was tun wenn´s brennt?

Ein Brand ist ein schlimmes Erlebnis. Es ist schwer, dabei einen kühlen Kopf zu bewahren. Wissen Sie, wie man sich richtig verhält, um sich und andere in Sicherheit zu bringen? Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen, um bei einem Brand zu überleben.

Darauf sollten Sie immer achten!

An Schlüssel und Handy denken!

Ihr Mobiltelefon und Ihr Wohnungsschlüssel sollten immer griffbereit oder leicht zu finden sein.

Türen schließen!

Schließen Sie möglichst viele Zimmer- und Wohnungstüren hinter sich (nicht verriegeln!)

Flüchten Sie niemals durch ein verrauchtes Treppenhaus!

Ist das Treppenhaus bereits verraucht, bleiben Sie unbedingt in Ihrer Wohnung!

Einfamilienhaus

Möglichst viele Türen zwischen sich und dem Brand schließen!
Helfen Sie anderen Bewohnern! Bringen Sie sich aber nicht selbst in Gefahr!
Das Haus über die Haustür, Terrassentür oder Fenster im Erdgeschoss verlassen.
Nehmen Sie in allen Fällen Mobiltelefon und Schlüssel mit, wenn diese griffbereit sind.
Rufen Sie die Feuerwehr unter dem Notruf 112.
Warten Sie dann vor dem Haus auf die Feuerwehr und warnen Sie die Nachbarn!

Mehrfamilienhaus

Es brennt in meiner Wohnung – oder nebenan!

Es brennt bei mir:
Wohnung umgehend verlassen!
Es brennt beim Nachbarn:

Feuer oder Rauch in Ihrer Wohnung? Dann nichts wie raus! Ist bereits Rauch im Treppenhaus, bleiben Sie in Ihrer Wohnung!

Verschwenden Sie keine Zeit, nehmen Sie nur Handy und Schlüssel mit.
Schließen Sie die Zimmer- oder Wohnungstür hinter sich.
Fahrstuhl auf keinen Fall benutzen. Flüchten Sie über das Treppenhaus!
Rufen Sie von draußen die Feuerwehr unter dem Notruf 112!
Warnen Sie Ihre Wohnungsnachbarn, z.B. über die Gegensprechanlage. Gehen Sie nicht zurück ins Haus!

Rauch im Treppenhaus

Bleiben Sie in der Wohnung. Flüchten Sie nie über ein verrauchtes Treppenhaus!
Wohnungstür sofort schließen und in ein weit entferntes Zimmer zurückziehen!
Rufen Sie die Feuerwehr unter dem Notruf 112 an!
Wohnungstür mit feuchten Handtüchern von innen abdichten.
Auf die Feuerwehr warten! Diese wird Sie retten.

Quelle: www.rauchmelder-lebensretter.de

Brandschutz-Tipps für Kinder und Senioren

Deutschlandweit verursachen Kinder und Jugendliche pro Tag über 20 Brände. Mehr als die Hälfte dieser Brände entstehen durch Kinder unter 14 Jahren. Grund genug, Ihre Kinder auf das richtige Verhalten im Brandfall vorzubereiten – am besten spielerisch.

Und auch mit steigendem Alter steigt auch die Gefahr: Für Menschen im höheren Lebensalter ist das Risiko, bei einem Wohnungsbrand ums Leben zu kommen im Schnitt doppelt so hoch. So sind laut Statistischem Bundesamt 61 Prozent der Brandtoten in Deutschland über 60 Jahre alt.
Hintergrund: 95,6% der Senioren wohnen in der Regel selbstständig in Privathaushalten.