ABC – Gefahrengutaustritt aus LKW


Einsatznummer: 2015-216
Datum und Uhrzeit: 30. August 2015, 10:54 Uhr
Alarmierungsart: Gruppe, Trupp
Einsatzart: ABC
Einheiten und Fahrzeuge: HLF 1, HLF 2, ELW (außer Dienst), GW-N 2007 (außer Dienst), MTW 2007 (außer Dienst)
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Am Sonntag, 30.08.2015, wurde die Feuerwehr Stockstadt um 10:54 Uhr zu einer unbekannten Rauchentwicklung aus einem LKW auf ein Firmengelände in die Ostendstraße alarmiert. Zunächst wurde bei der Alarmierung ein Brand vermutet.

 

Bei näherer Erkundung des als Gefahrenguttransporter gekennzeichneten Lastkraftwagens stellte ich heraus, dass aus dem Auflieger durch ein Ventil eine dunkle Staubwolke austrat. Dank der Warntafel am Fahrzeug konnte diese schnell als Kohlestaub identifiziert werden. Bei feiner Verwirbelung von Kohlestaub besteht Explosionsgefahr.

 

Einem Feuerwehrtrupp gelang es unter Atemschutz das Ventil zu schließen. Damit war der Stoffaustritt gestoppt. Im weiteren Einsatzverlauf wurde der ausgetretene Staub von den Einsatzkräften unter Schutzmaßnahmen in Behältnisse aufgenommen. Gegen 13:30 Uhr war der Einsatz beendet.

 

Im Einsatz waren die Feuerwehr Stockstadt mit 5 Fahrzeugen und 28 Einsatzkräften, zwei Fachberater für Gefahrengut, sowie die Polizei.