B – DLK Einsatz Großostheim


Einsatznummer: 2012-024
Datum und Uhrzeit: 7. Februar 2012, 09:16 Uhr
Alarmierungsart: Trupp
Einsatzart: B
Einheiten und Fahrzeuge: DLK (außer Dienst)
Weitere Kräfte: Feuerwehr Großostheim


Einsatzbericht:

Die Drehleiter (DLK 23/12) der Feuerwehr Stockstadt wurde zu einem gemeldeten Scheunenbrand nach Großostheim alarmiert. Die Großostheimer Drehleiter ist derzeit in Reparatur. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich das Feuer als Brand eines Hasenstalles dar. Die Stockstädter Drehleiter wurde nicht benötigt und konnte zurückkehren.

 

Bericht Main-Eecho-Online

Drama im Hasenstall – Zehn Tiere verbrennen

Versuch Stall mit Kerze zu wärmen geht schief  Was letztendlich als Hilfe für frierende Hasen gedacht war, hat sich am Dienstagmorgen in Großostheim zu einem Brand entwickelt, bei dem über zehn der Tiere umgekommen sind. Der Tierhalter hatte nach den jetzt vorliegenden Erkenntnissen eine Kerze aufgestellt, die in der Folge den gesamten Stall in Brand setzte.

Der Mann, der selbst noch einige der Hasen rettete, erlitt leichtere Verbrennungen und eine Rauchvergiftung. Der Sachschaden dürfte sich auf mindestens 2.000 Euro belaufen.

Entdeckt wurde das Feuer gegen 09.15 Uhr in der in der Brunostraße gelegenen Gartenlaube. Dort waren neben einer Garage 28 Hasen untergebracht. Als der Mann die Tür öffnete, erlitt er durch eine Stichflamme Verletzungen am Kopf und an den Händen. In der Folge rettete er dann noch einige der Hasen, bevor er mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Die Feuerwehren Großostheim und Stockstadt, die mit etwa 25 Mann im Einsatz waren, holten im Rahmen ihrer Löscharbeiten ebenfalls noch einige lebende Tiere aus dem Stall, die in ihren Gestellen Schutz vor dem Feuer gefunden hatten. Etwa die Hälfte der 28 Hasen dürfte den Flammen allerdings zum Opfer gefallen sein.

Mittlerweile steht fest, das der Tierhalter nach eigenen Angaben bereits im Laufe des Montags eine Kerze in dem kalten Stall aufgestellt hatte, um die Hasen zu wärmen. Am Dienstagmorgen entzündete die Kerze das in dem Stall verstreute Heu. In der Folge griffen die Flammen dann auf die gesamte Gartenlaube über, die völlig unbrauchbar wurde. Wo die Kerze genau stand, ist noch nicht mit letzter Sicherheit geklärt. Die weiteren Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache hat die Polizeiinspektion Aschaffenburg übernommen. Polizei Unterfranken

Tage,
Stunden und
Minuten

Bayerisches Feuerwehrfest

59. traditionelles Kartoffelbraten

19.-21. August 2023
auf dem Dorfplatz Stockstadt

Tage
Stunden
Minuten

Action-Day

für Jugendliche ab 12 Jahren

Samstag, 27. April ab 10 Uhr
Feuerwehrgerätehaus Stockstadt