B – PKW Brand am Dorfplatz


Einsatznummer: 2009-093
Datum und Uhrzeit: 14. Juni 2009, 00:27 Uhr
Alarmierungsart: Gruppe, Trupp
Einsatzart: B
Einheiten und Fahrzeuge: ELW (außer Dienst), LF 16 (außer Dienst), TLF 16/25 (Außer Dienst)
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Stockstadt wurde zu einem PKW-Brand an den Dorfplatz alarmiert. Dort war nach einer Verfolgungsjagt mit der Polizei der flüchtige PKW in vier dort abgestellte Fahrzeuge gekracht. Zuvor hatte er noch eine Schranke durchbrochen. Der Brand stellte sich als verdampfendes Kühlwasser heraus. Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle aus und unterstütze die Bergung der verunfallten Fahrzeuge.

 

Polizeibericht

Mutmaßlicher Einbrecher nach Verfolgungsfahrt festgenommen – Hausmeister niedergeschlagen – Polizist verletzt – zahlreiche Autos beschädigt

Stockstadt. Eine filmreife Verfolgungsfahrt haben sich drei mutmaßliche Einbrecher in der Nacht zum Sonntag mit der Aschaffenburger Polizei geliefert. Die Fahrt endete mit der Festnahme eines Südeuropäers, bei der ein Polizist leicht verletzt wurde. Zwei Männer konnten trotz einer Großfahndung der Polizei entkommen. Anlass für die Flucht war nach bisherigen Erkenntnissen ein vorangegangener Einbruchsversuch des Trios in einen Stockstadter Industriebetrieb, bei dem die drei Männer von einem Hausmeister entdeckt wurden und ihn daraufhin niederschlugen. Der Mann wurde dabei mittelschwer verletzt. Auf ihrer Flucht beschädigte die Bande zahlreiche Autos.

Gegen 23.20 Uhr hatte der Hausmeister einer Firma drei Männer entdeckt, die offenbar versuchten, ein Rolltor aufzuhebeln, um auf das Firmengelände zu gelangen. Nachdem die Einbrecher von dem Hausmeister bemerkt worden waren, schlugen sie ihn zusammen und flüchteten mit einem schwarzen Audi. Eine sofort ausgelöste Fahndung blieb zunächst ohne Erfolg. Der Verletzte musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Die Suche wurde kurz darauf mit weiteren Einsatzkräften ausgedehnt und dabei entdeckte eine Zivilstreife das Fluchtauto auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes. Als die Polizisten die Insassen des Fahrzeugs kontrollieren wollten, gab der Fahrer Gas und raste mit hoher Geschwindigkeit durch Stockstadt. Während mehrerer Anhalteversuche durch die Polizei wurden zwei zivile Streifenwagen beschädigt. An einem Grillplatz durchbrachen die Flüchtigen zunächst eine Schranke und rammten mehrere dort geparkte Autos. Als der schwarze Audi endgültig gestoppt war, rannten die mutmaßlichen Einbrecher zu Fuß weiter und verschwanden in Richtung der Bundesstraße 469. Einer der Drei wurde von der Polizei festgenommen, leistete aber so heftigen Widerstand, dass ein Polizeibeamter an der Hand verletzt wurde und im Krankenhaus behandelt werden musste.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 20-jährigen Albaner, der auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg zur Klärung der Haftfrage am Montag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht vorgeführt wird. Im zurückgelassenen Fluchtauto stellten die Ermittler Aufbruchswerkzeug sicher, das darauf schließen lässt, dass die drei Südeuropäer als Einbrecherbande am Untermain ihr Unwesen treiben wollten.

Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Aschaffenburg bittet mögliche Zeugen, denen die drei mutmaßlichen Einbrecher in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Stockstadt oder Umgebung aufgefallen sind oder die den schwarzen Audi A 8 mit Eichstätter Kennzeichen (EI) beobachtet haben, sich unter Tel.-Nr. 06021/857-2230 zu melden.

Tage,
Stunden und
Minuten

Bayerisches Feuerwehrfest

59. traditionelles Kartoffelbraten

19.-21. August 2023
auf dem Dorfplatz Stockstadt

Tage
Stunden
Minuten

Action-Day

für Jugendliche ab 12 Jahren

Samstag, 27. April ab 10 Uhr
Feuerwehrgerätehaus Stockstadt