First Responder – First Responder Obernburger Str.


Einsatznummer: 2009-046
Datum und Uhrzeit: 20. März 2009, 20:26 Uhr
Alarmierungsart: First-Responder
Einsatzart: First Responder
Einheiten und Fahrzeuge: ELW (außer Dienst)
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr wurde zur Erstversorgung eines Verletzten alarmiert.

 

Polizeibericht:

 

Unternehmer beraubt – Räuber machten die Rechnung ohne den Geschädigten und dessen Spaten – Festnahme

 

STOCKSTADT, LKR. ASCHAFFENBURG. Opfer einer Raubstraftat wurde am Freitagabend gegen 20.00 Uhr ein 43-jähriger polnischer Staatsbürger, der in Stockstadt eine Gerüstbaufirma betreibt. Der Mann geriet zunächst auf dem Lagerplatz, An der Dohne, mit drei Landsleuten im Alter von 18, 20 und 26 Jahren in Streit; sie hatten zeitweise für den Geschädigten über ein polnisches Subunternehmen in dessen Firma gearbeitet.


Im Laufe dieses Streites wurde der Mann von dem Trio niedergeschlagen und seiner Geldbörse und seines Handys beraubt. Im Anschluss flüchteten sie zu Fuß, konnten aber von dem 43-Jährigen, der sich zwischenzeitlich mit einem Spaten bewaffnet hatte, auf dem Gelände einer nahegelegenen Tankstelle eingeholt und gestellt werden. Hier machten sie erst einmal Bekanntschaft mit dem Werkzeug des Geschädigten. Dem 18-jährigen Tatverdächtigen gelang die Flucht, die beiden anderen konnten durch Kräfte der Aschaffenburger Polizei festgenommen werden, die zwischenzeitlich verständigt worden waren.

Der Geschädigte trug bei der Auseinandersetzung Prellungen im Gesicht davon. Allerdings verletzte auch er einen seiner Kontrahenten. Der 26-jährige Tatverdächtige wurde zunächst im Klinikum Aschaffenburg ärztlich versorgt, bevor er in der Haftzelle Platz nehmen durfte. Die Platzwunde am Kopf war augenscheinlich auf eine plötzliche Abstandsreduzierung auf Null zwischen Spaten und Kopf zurückzuführen.

Die beiden festgenommen Tatverdächtigen werden heute noch dem Ermittlungsrichter vorgeführt, denn beide haben in der Bundesrepublik keinen festen Wohnsitz. Nach dem 18-jährigen Mittäter wird noch gefahndet. Das Handy, die Geldbörse samt der Scheckkarten und der Ausweise konnten wieder beigebracht werden. Der geraubte Bargeldbetrag in Höhe von rund 1.000 Euro hingegen muss erst einmal abgeschrieben werden. Es ist zu vermuten, dass der flüchtige 18-Jährige jetzt mit einem gut gefüllten Geldbeutel unterwegs in Richtung Heimat ist.

Tage,
Stunden und
Minuten

Bayerisches Feuerwehrfest

59. traditionelles Kartoffelbraten

19.-21. August 2023
auf dem Dorfplatz Stockstadt

Tage
Stunden
Minuten

Action-Day

für Jugendliche ab 12 Jahren

Samstag, 27. April ab 10 Uhr
Feuerwehrgerätehaus Stockstadt