THL – Schwerer Unfall auf der BAB3, eine Person tot, sechs Verletzte


Einsatznummer: 2008-132
Datum und Uhrzeit: 29. Juni 2008, 04:09 Uhr
Alarmierungsart: Gruppe, Trupp, Zug
Einsatzart: THL
Einheiten und Fahrzeuge: RW, DLK (außer Dienst), ELW (außer Dienst), GW-N 2007 (außer Dienst), LF 16 (außer Dienst), MTW 2007 (außer Dienst), TLF 16/25 (Außer Dienst)
Weitere Kräfte: Feuerwehr Dettingen, Feuerwehr Großostheim, Feuerwehr Seligenstadt


Einsatzbericht:

„Schwerer Unfall auf der BAB3, mehrere Verletzte, Person eingeklemmt“  – mit dieser Meldung wurden um 4:09 Uhr die Frauen und Männer der Feuerwehr Stockstadt alarmiert. Die Einsatzstelle befand sich in der Fahrtrichtung Würzburg, kurz vor der Abfahrt Stockstadt. Die ersten Einsatzkräfte fanden ein Trümmerfeld von vier Fahrzeugen, Fahrzeugteilen und Verletzen – verstreut über alle drei Fahrspuren, vor.

Da keine Person mehr eingeschlossen war, unterstützen die Feuerwehrleute sofort den Rettungsdienst bei der Versorgung der drei Schwerverletzten und drei Leichtverletzen. Eine Person war durch die direkte Unfalleinwirkung ummittelbar verstorben.

 

Im weiteren Einsatzverlauf wurde durch die Feuerwehr die Unfallstelle ausgeleuchtet und später ausgetretene Betriebsstoffen aufgenommen. Neben der Feuerwehr Stockstadt war auch die Feuerwehr Seligenstadt vor Ort. Die Feuerwehren aus Dettingen und Großostheim wurden zur Verkehrsumleitung mit ihren Verkehrsicherungsanhängern eingesetzt. Vom Rettungsdienst kamen acht Rettungswagen sowie drei Notärzte zum Einsatz. Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die vom Geschehen geschockten Ersthelfer.

 

Die Autobahn blieb zur Unfallaufnahme durch die Polizei bis 8:00 Uhr in Richtung Würzburg gesperrt. Einsatzleiter war Thomas Barko, Kommandant der Feuerwehr Stockstadt.

 

Pressemeldung Mainecho vom 29.06.2008

Stockstadt: Tödlicher Unfall auf der Autobahn. Eine Tote, drei Schwerletzte und drei Leichtverletzte sind die Bilanz eines schrecklichen Verkehrsunfalls auf der A 3 bei Stockstadt. Ein Pkw war dabei mit hoher Geschwindigkeit in eine Unfallstelle gerast und erfasste die Unfallfahrzeuge und danebenstehende Personen.

Kurz nach 04.00 Uhr morgens hatte sich kurz vor der Anschlussstelle Stockstadt in Fahrtrichtung Würzburg ein Unfall ereignet. Dabei waren zwei Pkw aus noch unbekannten Gründen nach links in die Mittelleitplanke gefahren und auf dem Überholstreifen zum Stehen gekommen. Zur Hilfeleistung hatten auf dem Standstreifen zwei weitere Pkw angehalten. Vermutlich waren die Unfallbeteiligten und die Helfer gerade ausgestiegen, als ein Pkw Ford mit hoher Geschwindigkeit in die beiden verunfallten Fahrzeuge hineinfuhr. Durch die herumschleudernden Fahrzeuge wurde eine 56-jährige Frau aus dem Sauerland getötet, drei weitere Personen schwer und drei leicht verletzt.

Die Autobahn A 3, die an dieser Stelle dreispurig ausgebaut ist, wurde für den Verkehr vollständig gesperrt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurde zur Klärung des Unfallhergangs ein Sachverständiger hinzugezogen. Alle Fahrzeuge wurden sichergestellt. Um 08.45 Uhr war die Unfallstelle wieder geräumt. Der Gesamtschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Tage,
Stunden und
Minuten

Bayerisches Feuerwehrfest

59. traditionelles Kartoffelbraten

19.-21. August 2023
auf dem Dorfplatz Stockstadt

Tage
Stunden
Minuten

Action-Day

für Jugendliche ab 12 Jahren

Samstag, 27. April ab 10 Uhr
Feuerwehrgerätehaus Stockstadt