THL – Verkehrsunfall Person eingeklemmt, Obernburger Str.


Einsatznummer: 2007-121
Datum und Uhrzeit: 14. Mai 2007, 15:06 Uhr
Alarmierungsart: Zug
Einsatzart: THL
Einheiten und Fahrzeuge: RW, ELW (außer Dienst), GW-N 2007 (außer Dienst), LF 16 (außer Dienst), TLF 16/25 (Außer Dienst)
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Link zur Videodokumentation main-netz.tv 

 

Gegen 15:06 wurde die Feuerwehr Stockstadt zu einem Unfall in die Obernburger Straße in Höhe ARAL-Tankstelle alarmiert. Dort war ein PKW auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden PKW zusammengestoßen. Ein weiteres Fahrzeug fuhr in die Unfallstalle hinein. Einer der Fahrer war verletzt in seinem PKW eingeschlossen. Vier weitere Insassen waren leicht verletzt.

 

Da die Einsatzstelle keine 500 Meter von der Stockstädter Feuerwache entfernt war trafen die Wehrmänner noch vor dem Rettungsdienst an der Einsatzstelle ein und übernahmen sofort die Erstversorgung der fünf Verletzten. Der eingeklemmte Fahrer wurde mit dem hydraulischen Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug befreit. Im weiteren Einsatzverlauf wurden noch ausgelaufene Kraftstoffe gebunden.

 

Die Obernburger Straße war bis 16:30 gesperrt. Die Feuerwehr Stockstadt war mit 5 Fahrzeugen und 22 Mann im Einsatz.

 

 

Main-Echo vom 14.05.2007

Unfall bei Stockstadt – vier Verletzte

Stockstadt/Landkreis Aschaffenburg. Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Stockstadt sind am Montagnachmittag vier Personen verletzt worden. Insgesamt waren drei Fahrzeuge beteiligt, an denen Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro entstand. Da beim Unfallverursacher der Verdacht bestand, dass Alkohol im Spiel war, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Der 45-Jährige war gegen 15:00 Uhr auf der Obernburger Straße von der Bundesstraße 26 kommend in Richtung Stockstadt unterwegs, als er plötzlich auf Höhe der Aral-Tankstelle nach links geriet und dort mit einem entgegen kommenden Pkw Minicooper zusammenstieß. Das mit zwei 19-Jährigen besetzte Fahrzeug kam erst nach etwa 30 Metern zum Stehen. Kurz danach wurde der Seat des Unfallverursachers noch von einem VW Touran gerammt.

Der 45-jährige Seatfahrer, der allein unterwegs war, wurde in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt von der Feuerwehr Stockstadt befreit. Der Mann kam wie die beiden Insassen des Minicooper, die leichtere Verletzungen davon getragen hatten, in das Klinikum Aschaffenburg. Der 45-jährige VW-Fahrer wurde ebenfalls leicht verletzt.

Die Obernburger Straße war bis 16:45 Uhr bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Der Seatfahrer war laut Mitteilungen von Verkehrsteilnehmern bereits vor dem Unfall durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Diesbezüglich waren auch Mitteilungen bei der Aschaffenburger Polizei eingegangen. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Aschaffenburg, die wegen des vermeintlich betrunkenen Autofahrers unterwegs war, wurde in Höhe der Auffahrt zur Adenauer-Brücke selbst in einen Unfall verwickelt. Ein Opelfahrer hatte durch ein Fahrmanöver den Fahrer des Dienst-Pkw zu einem Ausweichmanöver gezwungen. Das Polizeiauto prallte dabei gegen einen Mitsubishi. Verletzt wurde dabei niemand. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf etwa 4.000 Euro belaufen.

 

Tage,
Stunden und
Minuten

Bayerisches Feuerwehrfest

59. traditionelles Kartoffelbraten

19.-21. August 2023
auf dem Dorfplatz Stockstadt

Tage
Stunden
Minuten

Action-Day

für Jugendliche ab 12 Jahren

Samstag, 27. April ab 10 Uhr
Feuerwehrgerätehaus Stockstadt