THL – Betriebsstoffe laufen nach Auffahrunfall aus


Einsatznummer: 2007-050
Datum und Uhrzeit: 1. Februar 2007, 16:41 Uhr
Alarmierungsart: Gruppe
Einsatzart: THL
Einheiten und Fahrzeuge: TLF 16/25 (Außer Dienst)
Weitere Kräfte: Feuerwehr Großostheim


Einsatzbericht:

PRESSEMITTEILUNG DER POLIZEI

Mit Auto mehrfach überschlagen

Mit vermutlich leichteren Verletzungen kam eine junge Autofahrerin davon, die am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 469 die Kontrolle über ihren Wagen verlor und sich mehrfach überschlug.

Die 18-Jährige wurde zur näheren Untersuchung in das Aschaffenburger Klinikum eingeliefert. In der Folge ereignete sich noch ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 20.000 Euro.

Der Verkehrsunfall fand gegen 16.15 Uhr zwischen den Anschlussstellen zur Bundesstraße 26 und der Abfahrt Großostheim in Fahrtrichtung Miltenberg statt.

Dem ersten Sachstand nach geriet die junge Fahranfängerin mit ihren Fiat Punto aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen traf auf eine im dortigen Bereich beginnende Leitplanke, die offenbar wie ein Katapult wirkte und das Fahrzeug etwa 20 Meter durch die Luft schleuderte. Das Auto überschlug sich mehrfach und kam letztlich cirka 30 Meter weiter im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen. Den derzeitigen Erkenntnissen zufolge trug die angegurtete 18-Jährige leichtere Verletzungen davon und wurde vom Rettungsdienst zur genaueren Untersuchung in das Klinikum eingeliefert. An ihrem Fiat entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Zwei Verkehrsteilnehmer, die der Verunfallten Hilfe leisten wollten, stellten ihre Fahrzeuge rechts neben der Fahrbahn ab und stiegen aus. Die Pkw ragten noch in den rechten Fahrstreifen hinein. Ein herannahender Kleintransporter konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte auf einen abgestellten Opel Corsa. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß schwer beschädigt. Ein davor stehender Ford Fiesta wurde ebenfalls leicht in Mitleidenschaft gezogen. Verletzte sind bei dem Folgeunfall zum Glück nicht zu beklagen.

Bedingt durch den Verkehrsunfall und der Sperrung des rechten Fahrstreifens kam es im einsetzenden Feierabendverkehr zu einem Rückstau von etwa zwei Kilometern.
Drei der beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Kurz vor 18 Uhr war die Unfallstelle geräumt und die Verkehrsbehinderungen lösten sich in der Folge auf.

Neben Polizei und Rettungsdienst waren vor Ort noch die Feuerwehren aus Stockstadt und Großostheim im Einsatz.

Tage,
Stunden und
Minuten

Bayerisches Feuerwehrfest

59. traditionelles Kartoffelbraten

19.-21. August 2023
auf dem Dorfplatz Stockstadt

Tage
Stunden
Minuten

Action-Day

für Jugendliche ab 12 Jahren

Samstag, 27. April ab 10 Uhr
Feuerwehrgerätehaus Stockstadt