THL – Wärmebildkamera nach Dettingen – Personensuche


Einsatznummer: 2006-216
Datum und Uhrzeit: 28. Dezember 2006, 18:56 Uhr
Alarmierungsart: Trupp
Einsatzart: THL
Einheiten und Fahrzeuge: GW-Mess
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Polizeibericht:
Zwei Vermisste wohlbehalten heimgekehrt – große Suchaktionen

KARLSTEIN und WIESEN, LKR. ASCHAFFENBURG. Zwei groß angelegte Suchaktionen beschäftigten am Donnerstagnachmittag zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei im Bereich Alzenau.

Fast zeitgleich waren ein 50-Jähriger sowie ein 74 Jahre alter Mann als vermisst gemeldet worden. Der Jüngere kehrte gegen 23.00 Uhr wohlbehalten nach Hause zurück, der andere wurde ebenfalls unverletzt aufgefunden.

Gegen 16.20 Uhr hatte eine Frau ihren Ehemann als vermisst gemeldet. Weil ein Unglücksfall nicht auszuschließen war, wurde unter Leitung der Polizeiinspektion Alzenau eine groß angelegte Suchaktion in Karlstein und Umgebung gestartet. Mit von der Partie waren auch ca. 150 Feuerwehrleute aus Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Gemeinden. Außerdem beteiligten sich an der Suche nach dem Vermissten auch 40 Einsatzkräfte der Bergwacht mit einer Hundestaffel und mehrere Streifenbesatzungen sowie ein Polizeisuchhund. Nach stundenlanger Suche, bei der auch die Rückersbacher Schlucht und die angrenzende Umgebung sowie u. a. hessisches Gebiet abgesucht worden war, wurde die Suche gegen 23.00 Uhr erfolglos abgebrochen.

Nur eine knappe halbe Stunde später teilte die Ehefrau des Vermissten mit, dass ihr Mann wieder wohlbehalten zu Hause sei. Warum der 50-Jährige allein weggegangen war, ist nach wie vor unklar. Glücklicherweise war er bei seiner Rückkehr jedoch unverletzt.

Nahezu zeitgleich wurde in der Gemeinde Wiesen ein 74-jähriger Mann von einer Bekannten als vermisst gemeldet. Er war gegen 14.30 Uhr mit seinem Hund zu einem Spaziergang aufgebrochen, aber bis 18.00 Uhr nicht wieder zurückgekehrt. Schließlich verständigte die besorgte Frau die Polizei, nachdem sie bereits sämtliche Wege nach dem älteren Herrn abgesucht, ihn aber nicht gefunden hatte.

Auch in diesem Fall wurde eine groß angelegte Suchaktion gestartet, bei der insgesamt 70 Helfer im Einsatz waren. Zahlreiche Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehren Bieber, Kleinkahl, Heinrichsthal, Wiesen und Wirtheim sowie die Rettungshundestafeln aus Main-Spessart und Würzburg halfen bei der Suche mit. Auch Kräfte des Bayerischen Roten Kreuzes waren für eine eventuelle Erstversorgung vor Ort.

Kurz nach 20.00 Uhr löste sich die Sorge in Wohlgefallen auf, da der ältere Herr zwar etwas unterkühlt aber dennoch bei guter Gesundheit von Einsatzkräften aufgefunden wurde. Offenbar hatte der Mann bei seinem Spaziergang kurzfristig die Orientierung verloren und nicht gleich zurückgefunden.

Tage,
Stunden und
Minuten

Bayerisches Feuerwehrfest

59. traditionelles Kartoffelbraten

19.-21. August 2023
auf dem Dorfplatz Stockstadt