THL – Verkehrsunfall B26, Ausfahrt B469 – eingeklemmte Person


Einsatznummer: 2005-101
Datum und Uhrzeit: 22. Juli 2005, 07:52 Uhr
Alarmierungsart: Gruppe
Einsatzart: THL
Einheiten und Fahrzeuge: RW, DLK (außer Dienst), ELW (außer Dienst), GW-N 1989 (außer Dienst), LF 16 (außer Dienst), TLF 16/25 (Außer Dienst)
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Polizeibericht
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Freitagmorgen auf der Bundesstraße 26 auf Höhe der Auffahrt zur Bundesstraße 469 in Fahrtrichtung Seligenstadt. Gegen 07.30 Uhr bog ein 37-jähriger Sattelzugfahrer aus Richtung Aschaffenburg kommend nach links ab. Dabei übersah er einen aus Richtung Babenhausen kommenden VW-Polo, der von einer 37-jährigen Frau aus Großostheim gesteuert wurde. Der Aufprall war so heftig, dass die 37-Jährige in ihrem Fahrzeug eingeklemmt wurde und trotz notärztlicher Bemühungen noch am Unfallort verstarb. Sie musste von der örtlichen Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden.

Der Sattelzugfahrer aus Eschau erlitt einen Schock und musste ins Aschaffenburger Klinikum eingeliefert werden. Der Polo erlitt Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf rund 45.000 Euro. Die Bundesstraße 26 war bis 10.40 Uhr komplett gesperrt. Der Sattelzug war unbeladen. Zur genauen Klärung des Unfallherganges hat die Polizei einen Kfz-Sachverständigen hinzugezogen.

Zeugen, die zu diesem Unfall Angaben machen können werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 06021/857-0 bei der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach zu melden.

Tage,
Stunden und
Minuten

Bayerisches Feuerwehrfest

59. traditionelles Kartoffelbraten

19.-21. August 2023
auf dem Dorfplatz Stockstadt